Über uns

Sebas­tian Fendler über

Holger Hamers

Seine Kompe­tenz:

Mit dem Hinter­grund einer hand­werk­li­chen Ausbil­dung und einer lang­jäh­rigen Berufs­er­fah­rung, die er seit 1986 im Bauwesen gesam­melt hat, steht das Schaffen nach­hal­tiger Werte für ihn im Vorder­grund. Das Projekt, sowie die Zufrie­den­heit des Auftrag­ge­bers stehen dabei an erster Stelle.

Vertreter des Auftrag­ge­bers, Kollegen, Mitar­beiter sowie Vertreter des Auftrag­neh­mers bilden für ihn das Funda­ment für eine gelun­gene Umset­zung – er ist das perfekte Binde­glied zwischen allen. Das Errei­chen der gesetzten Vorgaben und Ziele, im Hinblick auf Qualität, Kosten und termin­liche Rele­vanzen ist ihm ein persön­li­ches Anliegen.

Sein Ziel:

Die Reali­sie­rung eines möglichst störungs­freien Projekt­ab­laufes auf allen Ebenen. Dabei alle am Projekt Betei­ligten und die vom Projekt direkt und indi­rekt Betrof­fenen zusam­men­zu­führen und die Inter­essen aller im Rahmen der Möglich­keiten zu wahren und zu koor­di­nieren ist seine Stärke.

Darum arbeite ich gerne mit ihm zusammen:

Stets korrekt und die perfekte Mischung aus Regel­werk, Kosten und den Inter­essen aller Betei­ligten im Blick, verliert er dabei seinen nordi­schen trockenen Humor und seine offene, herz­liche Art nicht.

Holger Hamers über

Sebas­tian Fendler

Seine Kompe­tenz:

Als Inge­nieur mit zehn Jahren Berufs­er­fah­rung ist das Erschaffen von etwas Neuem einer seiner wich­tigsten Moti­va­toren. Für ihn bedeutet die Arbeit in Projekten der Fern­wärme auch immer eine aktive Arbeit an der Ener­gie­wende. Damit ist es eine Arbeit für die Gesell­schaft und die Zukunft – deswegen liebt er seinen Beruf.

Durch seine beruf­li­chen Erfah­rungen sowohl auf der Seite der Auftrag­geber als auch der Auftrag­nehmer, sorgt er für einen gemein­schaft­li­chen Weg, um das Projekt­ziel zu errei­chen.
Neben der großen Prio­rität auf die Ziel­set­zung des Projekts und den Bedürf­nissen der Auftrag­geber, stellen dabei die Belange der Auftrag­nehmer auch einen wich­tigen Teil für den erfolg­rei­chen Abschluss eines Projektes dar. Er behält alle Inter­essen im Blick.

Sein Ziel:

Ein gemeinsam erar­bei­teter bzw. verhan­delter Konsens im Rahmen der Kosten­vor­gaben des Auftrag­neh­mers, der Regel­werke und der Vorgaben Dritter (z. B. Behörden, anderer Versorger) stehen für ihn an erster Stelle.

Darum arbeite ich gerne mit ihm zusammen:

Er schafft es auch die alten Hasen der Branche mit seiner Fach­kom­pe­tenz und seinem Blick über den Teller­rand zu über­zeugen. Er betrachtet die Situa­tion von allen Seiten und hat für (fast) alles Lösungen im Köcher.

Warum eigent­lich

Erdmänn­chen
Phase8Consult Erdmännchen sagt Moin

In jeder Erdmänn­chen-Kolonie gibt es immer einige Tiere, welche den ganzen Tag auf ihren Hinter­beinen sitzend den Bau der Kolonie bewa­chen und nach einer Bedro­hung Ausschau halten. Entde­cken sie eine Bedro­hung, stoßen sie ein charak­te­ris­ti­sches Bellen aus und warnen damit die anderen Tiere vor der drohenden Gefahr.

Da sehen wir große Paral­lelen zur Bauüber­wa­chung. Wir beob­achten und kontrol­lieren unseren „Bau“, warnen unsere Auftrag­geber und/oder die Bauun­ter­nehmen vor Ausfüh­rungs­män­geln oder drohenden Behin­de­rungen, stellen uns dafür gerne auf die „Hinter­beine“ und müssen dafür auch das Ein oder andere Mal „bellen“.

Und natür­lich schauen wir mit unserem Helm auch gerne mal aus Erdlö­chern hervor 😉